Auswahl an Auftrags-Themen

 

 

 

2018

Firmengeschichte Findling Wälzlager GmbH in Karlsruhe

 

Untersuchung zur beruflichen Tätigkeit und NSDAP-Mitgliedschaft eines Geschäftsführers im Südwesten Deutschlands

 

Vorrecherche zur Geschichte der Denkmalpflege in Baden-Württemberg

 

 

2017

Untersuchung zur Beteiligung eines SS-Mannes an Verbrechen der Menschlichkeit

Die Auftraggeberin: "Ich empfehle Sie gerne persönlich weiter. Sie haben mir mit Ihren umfangreichen Recherchen in vieler Hinsicht weitergeholfen."

 

Beruflicher Werdegang eines Beamten im badischen Finanzministerium in der ersten Hälfte 19. Jahrhundert

 

 

2016

Württembergisches Konsulat in Lübeck, 1832-1919

 

Ungarischer Künstler Csillagi Lajos

 

 

2014-2015
Wirtschaftskriminalität in den 1920er Jahren in Württemberg

D. Turner, England: "I have been very pleased with the extremely thorough, diligent and professional way that Dr Matz has undertaken research on my behalf. I would have no hesitation in recommending her services."

 


2014-2015
Suche nach Lebensdaten von Vorfahren im 19. und 20. Jahrhundert in Südwestdeutschland

R. Moritz, Stuttgart: "Ich danke für die schnelle und gute Arbeit."

 


2014

Provenienz-Forschung: Hausaltar, ehemaliger Besitz Kloster Wiblingen


Suche nach Personen mit Nachnamen Filsinger (samt Schreibvarianten) im 16. Jh. in der Region Stuttgart

E. Filsinger, Wiesloch:"Ich danke Ihnen für die gründliche Arbeit, das hätte ich alleine nie herausgefunden!"

 


2013-2014
Recherche zu Originalquellen von Gottlieb Heinrich Zeller(1794-1864),
Apotheker, Wissenschaftler, Schriftsteller und Wohltäter aus Nagold


"Mit der Stuttgarter Historikerin Cornelia Matz machte sich ein echter Recherche-Profi von Familien- und Firmengeschichten auf Spurensuche. Diese Suche war mühsam, aber erfolgreich." (Schwarzwälder-Bote vom 07.03.2014).

Dr. Rainer Prewo, Oberbürgermeister a.D. aus Nagold, berichtete gegenüber der Presse "von der "mit unglaublichen Spürsinn und detektivischem Geschick" ausgeführten Arbeit der Geschichtsexpertin..., die letztlich zum "schier unglaublichen Fund" eines Original-Tagebuchs von Zellers in einem Stuttgarter Archiv führte" (Schwarzwälder-Bote vom 13.12.2014).